Willkommen am Institut für Medizinische Statistik (IMS)

Das Institut für Medizinische Statistik (IMS) nimmt schwerpunktmäßig Aufgaben in drei Bereichen wahr:

  1. Forschung im Bereich innovativer statistischer Methoden für die Medizin. Die Schwerpunkte liegen auf folgenden Bereichen:

    • Sequentielle Verfahren
    • Adaptive bzw. flexible Verfahren
    • Multiple Hypothesenprüfung
    • Designs zur Hypothesenselektion in genetischen Studien

  2. Wissenschaftliche Kooperation mit anderen Institutionen der Medizinischen Universität Wien bei der Planung, Auswertung und Publikation von medizinischen Studien. Jährlich werden in diesem Zusammenhang vom Institut hauptsächlich über den Anlaufpunkt Statistische Beratung bis zu 200 neue Projekte unterstützt.
  3. Lehre im Fach Biostatistik in verschiedenen Studiengängen der Medizinischen Universität Wien sowie Hilfestellung für Studierende bei der Planung und Auswertung von Diplomarbeiten. Das Institut ist dabei auch für die Organisation der Statistikausbildung in den Sondermodulen 2 und 3 der neuen Curricula Human- und Zahnmedizin verantwortlich.

Darüber hinaus nehmen Mitarbeiter des IMS fachliche Aufgaben in Ethik- und Tierversuchskommissionen, sowie in einschlägigen Gremien der Behörden wahr.

Das Institut wurde 1969 als ein eigenständiges Institut für Medizinische Statistik und Dokumentation an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien gegründet und 2004 mit dem ehemaligen Institut für Medizinische Computerwissenschaften in die Besondere Einrichtung für Medizinische Statistik und Informatik der neu gegründeten Medizinischen Universität zusammengeführt. Seit 2010 ist das Institut eine Abteilung des "Zentrums für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme".

 

 

 

 

Befristete Stelle für Absolvent:in der Statistik und verwandter Fächer in Kooperation mit der Klinischen Abteilung für Onkologie

An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme in Kooperation mit der Klinischen Abteilung für Onkologie der Universitätsklinik für Innere Medizin I eine befristete Stelle (1 Jahr mit Möglichkeit zur Verlängerung) mit dem Ausmaß von 30-40 Stunden/Woche zu besetzen.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit einer Dissertation. Aufgabengebiet: Statistische Auswertungen und diverse Aspekte der Studienplanung ( zB Fallzahlberechnungen) für medizinische wissenschaftliche Projekte (in R und SAS), insbesondere aus dem Bereich der Onkologie; Betreuung von Data-Science-Projekten; Mitarbeit bei wissenschaftlichen Publikationen.

 

weitere Informationen

 

 

Befristete Stelle für Absolvent:in der Statistik und verwandter Fächer in Kooperation mit Universitätsklinik für Augenheilkunde

An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme in Kooperation mit Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie eine befristete Stelle (20-40 Stunden/Woche) zu besetzen.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Dissertation. Aufgabengebiet: Statistische Auswertungen für medizinische wissenschaftliche Projekte (in R und SAS), insbesondere aus dem Bereich der Augenheilkunde und Anwendungen von Artifical Intelligence; Betreuung von Data-Science-Projekten; Mitarbeit bei wissenschaftlichen Publikationen.

weitere Informationen

 

 

 

Research Fellow (für ein Jahr) für innovative Studiendesigns an der Medizinischen Universität Wien in Österreich gesucht

31. März 2022

Gesucht werden ForscherInnen mit einem MSc- und/oder PhD-Abschluss (oder einem gleichwertigen Abschluss) in Statistik oder verwandten Fächern, die über Fachwissen in der Entwicklung statistischer Methoden für die Planung und Analyse klinischer Studien verfügen und Interesse an oder Erfahrung mit adaptiven Designmethoden haben. Es handelt sich um eine auf ein Jahr befristete Stelle (20 bis 40 Stunden pro Woche). Die erfolgreiche Bewerberin/der erfolgreiche Bewerber wird in Zusammenarbeit mit Prof. Martin Posch und Prof. Franz König am Institut für Medizinische Statistik der Medizinischen Universität Wien in Österreich an der Entwicklung innovativer adaptiver Designmethoden für Plattformstudien arbeiten. Die Forschungsthemen umfassen Methoden zur statistischen Inferenz (frequentistisch/Bayesianisch), optimierte adaptive Designs und die Implementierung von Methoden in statistischer Software wie R. Der/die StelleninhaberIn wird auch die Implementierung neuer Methoden in vier verschiedenen Krankheitsindikationen im Rahmen des EU-PEARL-Projekts unterstützen. Weitere ProjektmitarbeiterInnen umfassen neben den InstitutskollegInnen auch internationale PartnerInnen im EU-Konsortium aus europäischen Universitäten, Zulassungsbehörden und der Industrie.

Details (in Englisch) ...

 
 

Schnellinfo

 
 

Featured